Startseite Kontakt Impressum

Ihr Reiseführer für Ägypten

Weitere Städte


Die Stadt Marsa alam

Das kleine Fischerdorf Marsa alam galt für einigen Jahren als Geheimtipp für Taucher. Es ist ein Küstenort und liegt von Hurghada ca. 250 km südlich. Seit wenigen Jahren wird dort der Tourismus gefördert. Vor einigen Jahren musste man noch eine dreistündige Busfahrt vom Flughafen in kauf nehmen. Marsa alam besitzt seit 2001 einen Flughafen, was die Anreise für Besucher einfacher gestaltet. Die Besucherzahlen von Marsa alam in Ägypten stiegen mit der Fertigstellung des Flughafens in die Höhe.

 

Die meisten neugebauten Hotels verfügen über 3 Sterne und bieten gerne den All inklusive Service an. Durch das bekannte Riff Elphinstone kommen die meisten Besucher nach Marsa alam, das Riff gilt als Herausforderung für jeden Taucher und gilt als das schönste Riff in Ägypten. Das Riff hat eine Länge von 100 m in die tiefe führende Steilwand. An der Küste entlang sind die Riffe zwar weitaus kleiner und unspektakulärer, allerdings ist man dort weniger gestört von Tauchbooten.

 

 


Viele Urlauber kommen auch wegen der besonderen Abgesschiedenheit nach Marsa alam um einfach Ruhe und Entspannung zu genießen. Die Nähe zur Stadt Luxor zeigt viele weitere Sehenswürdigkeiten und somit hat Marsa alam ein großen Anziehungspunkt für einen Urlaub zwischen Kultur erbe wie auch Strand und Tauchen.

 

 

 

El Gouna

El Gouna gilt in Ägypten als eine künstliche Stadt die aus dem Nichts entstanden ist. Ein damaliger reicher Ägypter hat diesen Küstenabschnitt erworben und für sich die Tourismusbranche entdeckt. Auf diesem 10 km langen Küstenabschnitt wurden prächtige Hotelanlagen wie auch wundervolle Grüngartenanlagen erbaut. Weiterhin entstand auch ein Flugplatz für Privatflugzeuge wie auch für ein Golfplatz.

 

In El Gouna gibt es auch Bars, Cafes und Restaurants wie auch Geschäfte und ein Krankenhaus. Die ganze Stadt ist sehr gepflegt mit einem hohen Standart an gut ausgebildeten Hotelpersonal. Man kann auch mit Tauchbooten zu den nahegelegenen Riffen von Sharm el Sheikh oder Hurghada fahren um sich dem Tauchen und Schnorcheln zu widmen. Der schöne Ort El Gouna ist ein etwas teurerer Ferienort und wir für Urlauber interessant die das etwas andere, nicht Landestypische, suchen.

 

 

 

El Quseir

Für Taucher hat sich der kleine Ort El Quseir von einem kleinen Hafenort zu einem wahren Geheimtipp entwickelt. Dort gibt es eine wunderschöne gut erhaltene Altstadt im landestypischen arabischen Flair. Neben der Altstadt besteht El Quseir aus modern erbauten Hotelanlagen und liegt rund 130 km südlich von Hurghada.

 

Die dortigen Hotelanlagen bieten alles für das erwartungsvolle Urlauberherz in Form von Sportaktivitäten und Freizeitspaß, weiterhin kann man auch einfach Relaxen und gemütliche Tage in absoluter Entspannung verbringen. Auf Grund der kleinen Größe des Ortes gibt es auch nicht so viele Tauchbasen, da können sich die Taucher ungestört ihrem Sport widmen. Für Gelegenheitstaucher gibt es die Möglichkeit zum buchen eines Tagestauchausfluges.


Die unberührte Unterwasserwelt von El Quseir ist noch sehr Naturbelassen, diese Unterwasserwelt ist von Beginn an geschützt.
Bei den vorgelagerten Hausriffen gibt es unzählige Korallenbänke mit vielen wunderschönen Fischarten. Für Nichttaucher gibt es weißen Sandstrand für die perfekte Erholung im Urlaub.

 

 

 

Safaga

Die ägyptische Hafenstadt Safaga liegt am Roten Meer und ca. 60 km südlich von Hurghada, sie erstreckt sich zwischen einem Wüstenstreifen zwischen Meer und den Bergen. Er spät wurde Safaga als Urlaubsort entdeckt, bekannt wurde der Ort aus frühen Zeiten der Pharaonen, er wurde zu Heilzwecken besucht.

 

In Safaga findet man einen schwarzen Sandstrand, der von Natur aus mit leicht radioaktiven Isotopen angereichert ist, diesen Anreicherungen sagt man Heilkräfte zu bestimmen Krankheitssymptomen nach.
Eine eigentliche Innenstadt gibt es in Safaga nicht. Der Ort verfügt über Restaurants, Bars und Geschäften. Die eigentliche Hauptstrasse der Ortes führt durch die großzügigen Hotelanlagen. Der Hafen wird von dem ägyptischen Militär wie auch für als Handelszentrum genutzt.

 

 

Safaga in Ägypten

 

Wie auch die anderen Städte in Ägypten wird auch Safaga als Tauchgebiet angesteuert. Eine wundervoll gut erhaltene Unterwasserwelt zeichnet Safaga aus, und man taucht dort während der Wintermonate nur selten alleine.

 

 

 

Für Schnorchler gibt es eine Vorgelagerte Insel mit idealen Bedingungen. Der Sandstrand endet in einem Landvorsprung ohne Windabdeckung was für Surfer ein wahres Surferparadies hervor gerufen hat. Dort kann man auch überall Surfbretter für Anfänger wie für Fortgeschrittene ausleihen. Des weiteren stehen für Segler die Katamarane zur Verfügung.

Vor der Küste Safaga sank 1991 der damalige Pilgerexpress und mehr als 700 Menschen starben. Das Frack wird von vielen Tauchbasen angesteuert und liegt zwischen 11 und 34m Tiefe und kann stets von außen besichtigt werden. Salem wurde offiziell als Grab anerkannt und es sollte eigentlich dort nicht getaucht werden, da nicht alle Leichen geborgen werden konnten, doch die wenigsten Menschen respektieren dies vor Ort.

 



© Ägypten Reiseführer - Das Taucherparadies! | Disclaimer